Backenzähne

Abrunden von scharfen Kanten

Ein Großteil der Routinearbeit besteht aus dem Glätten von scharfen Kanten und Haken. Diese können Schleimhautverletzungen verursachen, die natürlich eine Ursache sein können für Futterverweigerung und Unrittigkeit.

Schon mehrere Pferdebesitzer haben mir nach der Behandlung bestätigt, dass die Rittigkeit und/ oder Futterverwertung deutlich besser geworden sei.

 

Ausser den üblichen Kanten und Haken findet man an den Backenzähnen Unregelmässigkeiten der Kaufläche.

Diese stören sowohl beim Kauen und Mahlen von Futter als auch beim Reiten.

 

Selbstverständlich werde ich diese Unregelmässigkeiten behandeln und wieder eine gute Funktionalität des Gebisses herstellen.

 

In schwereren Fällen kann es jedoch sein, dass man die Korrektion in 2 Sitzungen mit 4 Monaten Abstand durchführen sollte, um die empfindliche Pulpa (Nerv) nicht zu schädigen.

 

 

Meisselzahn

Kontakt:

 

+49 179 7012219

 

info@tierarztpraxis-hochheimer.de